2
Dez
2008

Willkommen!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog zu meinem Praktikum im Angels Home for Children in Sri Lanka.

Vom 25. Juli - 26. September 2008 machte ich im Rahmen meines Studiums ein Praktikum in einem Waisenheim für Mädchen in Marawila, Sri Lanka. Wer mehr über das Heim erfahren möchte, dem empfehle ich einen Blick auf die Seiten vom Schöpfer Frank Lieneke www.dry-lands.org.

Während meiner Zeit an der Westküste der Insel hielt ich meine Gedanken in diesem Blog fest. Es kam viel zusammen und über Kommentare freue ich mich jederzeit.

Mit diesem Beitrag werde ich den Blog nun vorerst abschließen. Daher möchte ich eine kleine Orientierung fürs Lesen und Stöbern geben:

Rechts im Menü findet man die Kategorien:

Ausflug nach Kandy

mit meinen Erlebnissen allein und mitten in Sri Lanka

sowie

Postpraktikum

Meine Gedanken nach meinen Erlebnissen in Sri Lanka.

Praepraktikum

Vom Koffer packen, Organisieren und Co. im Vornherein.

Praktikum

In dieser wohl umfangreichsten Kategorie erfährt man, was alles im Angels Home geschah und das ganze Drum-Herum.

Sonstiges

Wie der Name schon sagt.


AlleBilder sind ebenso noch einmal extra in Alben zusammen gefasst. Wer visuelle Eindrücke sucht: dort entlang.

Noch eine Anmerkung: Wer die Beiträge chronologisch lesen möchte, muss erstmal runter scrollen, da die jüngsten Beitrage an erster Stelle stehen.

Nun aber: Viel Spaß beim Lesen!

23
Okt
2008

Überschwemmungen in Sri Lanka

Gerade im Skype-Gespräch mit Frank dachte ich noch: Schade, Abenteuer "Vom Regen überschwemmtes Zimmer" habe ich verpasst. Doch diese Überschwemmungen sind leider so locker gar nicht zu betrachten, wenn ich lese, dass 5 Familien in Marawila ihr zu Hause verloren haben...

22
Okt
2008

In Sri Lanka... auf einer Kokosnuss

... noch versprochene Fotos von diesem Ereignis.
Dankeschön für die Bilder :-)

Kokosnuss

Mahinda "umrauchte" mich und redete die ganze Zeit in meine Richtung, dies irritierte mich doch so sehr, dass es zu diesem tiefsinnigen Dialog kam:
Ich: "What?"
Mahinda: "I'm not talking to you"

Er sprach zu den Geistern.

Nun zum Video über das Angel's Home for Children:

Mein Video:

Vorab sei festzuhalten, dass meine technische Ausstattung nur mangelhaft war ;-)



(auf der Website von Dry Lands kann man sich das Ganze in einer besseren Qualität ansehen)

1
Okt
2008

Gedanken

"Müde schleppt der alte Mann die Last hinter sich
her. Der Lauf der Zeit hat Berge angehäuft.

Dass so viele an ihn glauben, gerade das macht es so
schwer. Er hat doch schon so viele enttäuscht.

Zuerst war alles einfach nur ein Experiment -
allerdings mit nur einem Versuch.

Er wusste nicht, ob es wahrhaftig ein Segen wird oder ein irreparabler Fluch.

Er gab ihnen das Feuer und die Freiheit zu
denken, zu glauben und zu verstehen. Doch dann
entdeckte er zu spät, das Denken war nicht zu lenken.
Ein Fehler im System.

Bitte Lieber Gott, hörst Du sie beten.
Bitte Lieber Gott , Du kriegst das doch hin.
Bitte Lieber Gott, und Frieden auf Erden.
Lass sie nicht hängen und schenk diesem
Ganzen den Sinn."

(Songtext © 2008 Pur +++ Capitol Music Germany)

Während ich mir in Deutschland Diskussionen über die Farbverkleidung von Häusern,
TV-Shows oder dem neusten Klatsch und Tratsch anhöre, bin ich in Gedanken im Angels Home for Children. Bei einem Projekt von Jemandem der seinen Egoismus fallen ließ und 20 Kindern ein Stück Geborgenheit geschenkt hat.

Mit den Gedanken bei 20 Kindern, die für das Wohl Anderer beten, dem Präsident gerne sagen würden, er solle den Menschen was zu Essen geben. 20 Mädchen die so unheimlich stark sind, die schon viel durchgemacht haben und schließlich in einem Heim mit 19 fremden Kindern leben. Die einfach miteinander zurecht kommen und Spaß haben, ihr Leben nicht damit verbringen, sich über irgendwelche Nebensächlichkeiten aufzuregen, die sich über Äpfel, Cola und Meereswellen freuen.

Kinder, die in einem Land leben wo Krieg, Armut und Gegensätze herrschen. Und ganz klassisch frage ich mich: Ist es wichtig was ich tue? Führe ich nicht ein egoistisches Leben?

Ist es nicht viel wichtiger etwas dafür zu tun, dass diesen Kids in Sri Lanka mehr ermöglicht wird, als ein Leben am Herd mit möglicherweise gewalttätigem Ehemann?
Ist es nicht viel wichtiger Kindern zu helfen, die nicht nur an sich denken? Die füreinander einstehen?

Ich möchte zurück nach Sri Lanka, in ein Land was ich Anfangs gehasst habe und nun liebe. Obwohl es so schwer ist, es zu lieben da hier soviel schief läuft. Ich fühle mich verändert und kralle mich an Fotos und Sonstigem aus Sri Lanka nur um mich irgendwie wohl zu fühlen.

Es ist schwer in Worte zu fassen, was meine Erlebnisse in Sri Lanka in mir verändert haben.

Plötzlich fehlt mir, was mich 2 Monate nervte. Ich hätte mich in Berlin Tegel gefreut, wenn einer der Angestellten dieselbe Dreistigkeit wie Jener in Sri Lanka aufgewiesen hätte, und mich nach meiner E-Mail-Adresse gefragt hätte.

Ich werde noch einmal wieder kommen.

18
Sep
2008

Spinne

Und hier mal ein Bild, von dem entzückenden Tier, was gerade draußen an der Hauswand sitzt:

Spinne

17
Sep
2008

Tuktuk inkl. Christee

Hier mal das dreirädrige Dingsbums mit nem Moped vorne dran inkl. Christee:

Christee

;-)

16
Sep
2008

Bei Somit...

... im Fine Dining Restaurant Port 55.

Gerade war ich spontan in Somits (guter Bekannter von Frank und Julia) Restaurant Pommes und Salat essen. Somit schwatzt immer ganz gerne eine Runde und ist ein wirklich netter Typ, der schon in Deutschland gearbeitet hat, recht gutes Englisch spricht und auch sehr hilfsbereit ist.

Er hat sich vorhin also zu mir gesellt (ich las gerade ein Buch). Dann hat er mich gefragt ob ich gerne lese. Ich: Ja sehr gerne und sehr viel. Dann meinte er, er will jetzt mal nach deutschen Bücher für mich gucken und mir welche geben *grins*. Dann ist er also losgegangen und kam mit einem recht dicken und alten Buch wieder und las mir daraus vor *hihi*, das war echt süß ;-)

Es handelte sich um das Vorwort in Form eines Liebesgedichts und Somit war ganz begeistert davon (obwohl es in deutsch war). Dann sollte ich ihm dabei helfen, wie er es ins Englische übersetzt. Das war relativ easy. Während ich also meine Pommes genoss, las Somit mir eine Zeile nach der Anderen vor und ich übersetzte es ins Englische *grins*.

Dann ging es um die Party bei Eike am Freitag. Ich kam wieder mit meiner Story - denn er fragte mich, ob ich mitkomme -, dass ich nur mitkomme, wenn die Hose die mir geschneidert wurde gut aussieht. Da grinste er, meinte ich solle unbedingt kommen, zückte das Handy und wollte einen Bekannten anrufen, der mir eine Hose bringen sollte - entzückend.

Das habe ich aber verhindern können und Somit klärte mich dann auf, dass es nicht so sehr aufs Outfit ankommt, sondern das man halt hübsch auftreten solle als Frau. Und dann meinte er noch, dass da auch viele nette Männer rumrennen, und das sicher interessant für mich wird *lach*. Ich meinte dann, dass ich einen tollen Freund habe, da war er beruhigt und fragte, was denn mein Freund so mache. Habe ich kurz erzählt und dann sind wir auf das Thema Filme gekommen.

Er fragte mich nämlich, ob ich gerne Filme über den Krieg in Deutschland schaue, ich: Naja. Schließlich meinte er, dass ihm die Filme "Schindlers Liste" und "Der Pianist" sehr nahe gingen, das war so: "And the pianist - ha zzzzzzzzz very good Film".

Tja, dann stellte sich heraus, dass Somit genauso Film-addicted ist wie mein Freund und meinte, er schickt meinem Freund ganz viele DVDs ;-) Und ich solle ihm doch mal ein paar gute deutsche Filme nennen. Ich tat mein Bestes ;-)

Das war wirklich nett heute mit Somit ;-) Und es ging auch nett weiter, denn Christee - mein treuer Tuktukfahrer :D - wollte mich noch auf ein Eis einladen. Das musste ich aber leider abschlagen (Eis - > Milch, nichts für mich, und außerdem musste ich mal dringend für kleine Sing a Songs ;-) ).

Ein netter Abend :-)

Was so los war...

Nun melde ich mich mal wieder zu Wort und zeige euch zunächst dieses Exemplar, welches Sujeeva vor einigen Tagen aus dem Heim getragen hat:
Skorpion

Leider, leider eines der wenigen exotischen Tiere die ich bisher erblicken konnte.
Ich werde mich auf jedenfall nochmal auf die Lauer legen, da ich schon gerne einen waschechten Waran sehen möchte.
Was ich hier ständig sehe sind Krabbeltiere dieser Art:

Krabbeltier

Und bunte Vögel, die man mit dem Fotoapparat jedoch eher nicht erwischt.
Die einzige Schlange, die mir bisher begegnet ist, war jene in der Tüte im Krankenhaus.
Dafür sehe ich hier überall Geckos, und gestern hatte sich einer davon in meinem Bett verirrt. Als er sich nach ein paar Stunden immer noch in die Matraze kuschelte, sah ich zu, dass er heraus läuft. Mir macht es ja nichts aus, wenn der da herum klettert, aber er würde wohl Todesängste ausstehen müssen, wenn ich im Gesellschaft leiste ;-)

Ab und an sehe ich kleine Frösche oder auch mal ne Kröte - mal tot :-( - mal lebendig :-) .


Nochmal zum Essen


Tja also, eigentlich findet man immer irgendwo eine Portion Gemüse to go, doch da hier alles immer irgendwie ähnlich zubereitet wird, war mir das bald über.

Ich bin dann also dazu übergegangen mir abends was leckeres - und vor allem was anderes als Reis & Beilagen (Reis & Curry, s.u.) zu kochen.

In letzter Zeit sind Bratkartoffeln bei mir hoch im Kurs. Denn mittlerweile habe ich endlich eine milchfreie Margarine zum Braten finden können. Oder eben

Gemüse in Tomatensauce mit Nudeln oder Kartoffeln, oder pur. Super lecker sind Ladyfingers (Okra-Gemüse).

Wenn wir mal essen gehen, gibt es je nach Restaurant auch Auswahl an Vegetarischem. Letztens luden uns Christa und Traudel zum Essen in Negombo ein. Da bin ich dann auf das hier ausgewichen *yummie*:

Essen

Überall an den Straßen gibt es so eine Art Imbiss-Buden mit Hoppers (das ist so ein dünner Teig in hohler Halbkugelform wo noch irgendeine Sauce zu gereicht wird), Chicken, Reis, Nudelpfannen (meist mit Ei), Omelettes, Teigtaschen mit Gemüsefüllung (die sind nicht schlecht und nach Aussage der Verkäufer ohne Ei und Milch).

Außerdem findet man solch Art Bäcker, wo glaube ich vor allem Hefeteig zu finden ist und Stände mit Gebäck. Manches davon gabs auch schon im Heim - auch was ohne Milch und Ei (ich muss mal dran denken Fotos zu machen).

Reis und Curry


Im Heim und wohl sowieso in Sri Lanka, essen alle Morgens, Mittags, Abends Reis und Curry. Mit Curry als Gewürz hat das an sich aber leider wenig zu tun. Es wird Reis gereicht und dazu Beilagen. Z.B.: Kochbananen in einer würzigen Paste (Grundlage für die Saucen ist alles was so eine Kokosnuss hergibt, die man aber kaum schmeckt), Ladyfingers, dann häufig recht säuerliches Gemüse (kenne den Namen nicht), oder - sehr lecker - Wataka. Das ist eine mild-süße Frucht und wird auch ein wenig süß zubereitet.

So gut wie immer gibt es indisches Dahl in verschiedensten Ausführen (mit Kohl, mit Grünzeug etc.), wobei mir eigtl. nur Dahl pur schmeckt, gerne auch etwas salzig. Ebenso gibt es fast immer klein geraspelte Blätter, die auch blättrig schmecken und wo noch Kokosflocken untergerührt sind. Das habe ich allerdings mittlerweile ziemlich über. Kartoffeln gibt es auch des öfteren als Beilage, eigentlich lecker aber meist feurig scharf... Einmal die Woche gibt es Sojafleisch - auch scharf und täglich Fisch in verschiedenen Ausführungen... Sonntags gibt es Gemüsereis mit solch kümmellastigen Waffeln (habe den Namen der Waffeln vergessen, gibt es auch unter der Woche häufiger und wird etwas komisch hergestellt), Fleisch, Kartoffeln mit Chili pur.

Täglich gibt es dazu frische Tomaten und/oder frische Salatgurke.

Alles in allem muss ich aber sagen, dass mich das alles geschmacklich nicht vom Hocker haut und ich mir etwas mehr versprochen hatte, da ich ja in Asien bin ;-)

Ich kann auch nicht verstehen, wie die Menschen es hier aushalten, NUR das zu essen. Aber gut, die sinds eben so gewohnt...


Am letzten Wochenende war hier ein 1x im Jahr stattfindendes Kirchenfest.

Rund um die Kirche herum (die von uns ja nur 2min. Fußweg entfernt ist), wurde alles geschmückt mit Lichtern oder weiß-rot verziert. Viele Stände haben sich aufgebaut (wobei man im Groben sagen kann, dass es im großen und ganzen 5 Arten gab: Schnickschnack und Spielzeug, Bilder, Ketten, Gebetsbücher für alle Gläubigen, Korbsachen, Süßkram, Eiscream.

Ich hatte gehofft noch ein paar Souvenirs zu finden, sowas gab es aber eher nicht.

Den Sonntag - und somit Höhepunkt des Festes - nutzten die Miss und die Kids (und wir) für einen Ausflug. Vom Heim liefen wir zu Frank, der die Kids mit Cola und Knabbereien versorgte (da haben sich die Mädels gefreut ;-) ).

Dann begleitete ich die ganze Bande zur Kirche. Dort war es für mich fuuuurchtbar langweilig. Fast eine Stunde lang stand ich da (auf einem Friedhof, mitten auf einem Grab.... weil die Kirche voll war) und hörte singhalesische Gebete und Gebetssänge. Teilweise gingen alle auch noch auf die Knie, um nicht aufzufallen bin ich zumindest in die Hocke gegangen. Und - oh Wunder - irgendwann war die Messe auch vorbei und nachdem die Miss und Laxman noch den und den Bekannten getroffen hatten (und wir mit den Kids warteten) sind wir noch zum Strand.

Das fanden die Mädels super, und ich auch: nicht nur die tolle Meeresluft gefiel mir, sondern auch, dass ich mal ein paar schicke Fotos von den Mädels machen konnte. Und irgendwann habe ich Saduni dann meine Digicam gegeben, und sie hat fleißig geknipst. Das war super lustig, sie hat immer "O" gemacht, als es geblitzt hat *grins*.

Strandkids1
Strandkids-2
Strandkids3
Strandkids4
Strandkids5

Doch leider waren dann irgendwann die Batterien alle.

Anschließend ging es wieder zur Frank und Julia, wo Frank den Mädels noch Fotos zeigte.
Irgendwann war ein Teil der Mädels - aber wohl vor allem die Miss ;-) - kaputt und traten den Rückweg an.

Laxman:
Laxman

schaffte in 3 Fuhren 20 Kids + Miss nach Hause. Sowas können auch nur die Singhalesen: zu 8t in ein TukTuk ;-)

Tja, soviel erstmal von mir!
Sing-a-Song

Praktikum in Sri Lanka

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Meine Kommentare

:P
Ich habe ihr einen Bussi von dir weitergeleitet ;)
srilanka - Do, 18. Sep, 18:45
kuhartig ;)
Ich meine kuhartige Wasserbüffel *g*. Die waren schwarz,...
srilanka - Fr, 8. Aug, 06:41
Kommentare moderieren?
Habe ein ähnliches Problem. Gibt es nicht auch irgendwie...
help - Mi, 6. Aug, 18:41
Hier ist ständig Sonnenschein
Hallo swizz, bitte trage deine privaten Querelen nicht...
srilanka - Mo, 4. Aug, 19:42
Huhu,
die Kinder durften das malen, was sie wollten. Das...
srilanka - Do, 31. Jul, 19:18

Suche

 

Status

Online seit 5145 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Do, 17. Mär, 12:47

Credits

Aktuelle Beiträge

In Sri Lanka... auf einer...
... noch versprochene Fotos von diesem Ereignis. Dankeschön...
Sing a Song - Do, 17. Mär, 12:47
Colombo - Kandy und zurück...
Rückfahrt Brav stand ich also am Donnerstag bereits...
Sing a Song - Do, 10. Mär, 14:14
Gedanken
"Müde schleppt der alte Mann die Last hinter sich her....
Sing a Song - Do, 10. Mär, 13:55
Willkommen!
Herzlich Willkommen auf meinem Blog zu meinem Praktikum...
Sing a Song - Do, 10. Mär, 13:49
Überschwemmungen in Sri...
Gerade im Skype-Gespräch mit Frank dachte ich noch:...
Sing a Song - Do, 23. Okt, 22:38